Notwendige Schritte bei einem Trauerfall

Bei einem Sterbefall zu Hause nehmen Sie bitte zunächst Kontakt zu Ihrem Hausarzt, dem nächst erreichbaren Arzt oder dem Arzt im Notdienst auf. Der herbeigerufene Arzt stellt anhand des Personalausweises die Todesbescheinigung aus, die für eine Überführung Ihres Angehörigen benötigt wird.

Verstirbt ein Mensch in einem Krankenhaus, Alten- oder Pflegeheim, so wird die dortige Verwaltung die entsprechenden Maßnahmen einleiten.

Bitte nehmen Sie nach der Feststellung des Todes schnellstmöglich Kontakt mit uns auf, sodass wir mit Ihnen die nächsten in die Wege zu leitenden Schritte besprechen können:

Wir stehen Ihnen immer unter der Telefonnummer
04193 - 96 84 30 zur Verfügung.

Auf unsere kompetente, transparente und vor allem menschliche Beratung können Sie sich jederzeit verlassen.

"Die Liebe" von Ingrid Langbehn, Henstedt-Ulzburg

Für eine Bestattung werden individuell folgende Unterlagen benötigt:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Todesbescheinigung
  • Geburtsurkunde
  • Familienstammbuch oder Heiratsurkunde
  • Sterbeurkunde des Ehegatten (bei Verwitweten)
  • Scheidungsurteil mit Rechtskraft (bei Geschiedenen)
  • Bescheide der Versorgungsämter (z. B. Wohngeld)
  • Aktuelle Rentenbescheide (Alters-, Witwen- oder Versorgungsrenten)
  • Servicekarte der Krankenkasse

Sollten Ihnen die genannten Unterlagen nicht vollständig vorliegen, helfen wir Ihnen selbstverständlich gerne bei deren Beschaffung.

Diesen Text herunterladen

nach oben